GR-Flagge
Hellasfreunde Bern
Kulturelle Vereinigung der Hellasfreunde Bern, CH-3000 Bern (Schweiz)
CH-Flagge

BE-Flagge


Home
 
Unser Verein

Στα Ελληνικά
Mitglied werden

 
Andere Vereine
Dia.Logos
Ελλ. Κοινότητα
Hellas Radio

 
Info-Bulletin

Reaktionen

Autoren-Tipps

  
Veranstaltungen

Aktuelle Termine

Jahresprogramm

Rückblick

 
Tipps

TV und Radio

Geschenke

Bücher

Griechisch Essen

Einkaufen

Reisen

Freizeit

Link
Griechisches in TV und Radio

TV: Zusätzliche TV-Tipps finden Sie, unter www.tvinfo.dewww.tvtv.de  oder www.tvtv.ch, je unter den Stichwörtern "Griechenland", "griechisch", "Zypern", etc.  Spezielle Tipps sind mit gelber Schrift markiert.

Radio: Im Gegensatz zu TV-Sendungen, für die es auf dem Internet verschiedene Suchmaschinen gibt, ist es sehr schwierig im Voraus Radiosendungen über Griechenland zu finden. Mir ist es zumindest bis heute nur selten gelungen. Für Tipps bin ich dankbar. Eine Alternative ist das Radio hören über Internet, z.B: Hellas-Radio, Details siehe unter Hellas Radio)
Angaben ohne Gewähr: Es gibt Sender die oft kurzfristig das Programm ändern, z. B. zdf-info,

Dienstag, 16. Januar
zdf-info, 15:00 Uhr, 45 min: Große Völker - Die Griechen

zdf-info, 16:30 Uhr, 45 min: Ursprung der Technik - Der Trojanische Krieg
Die Schlacht um Troja wirft auch heute noch zahlreiche Fragen auf. Mit Hilfe modernster Technologie geht "Ursprung der Technik" der Legende um Troja auf den Grund. Wie ist es den Griechen gelungen, die Stadt so lange zu belagern, ohne dabei selbst vernichtet zu werden? Handelt es sich bei dem Trojanischen Pferd um Wahrheit oder Mythos? Gab es in der Antike bereits so etwas wie Handgranaten und Panzer?

arte, 19:40 Uhr, 35 min: Re: Klassenkampf mit Bioseife - Eine griechische Fabrik in Arbeiterhand (D 2017)
Auf dem Höhepunkt der Finanzkrise ging Philkeram-Johnson, einer der bedeutendsten griechischen Produzenten für Baustoffe und Keramikfliesen, bankrott. Seitdem produzieren die Arbeiter unter dem Namen "Vio.Me" in Eigenverantwortung ökologische Seife. Unter ihnen gibt es keine Hierarchie, jeder bekommt den gleichen Lohn und alle Entscheidungen werden im Kollektiv getroffen. Doch die Gläubiger von Philkeram-Johnson drängen auf eine Zwangsversteigerung der Fabrik, wodurch die Arbeiter alles verlieren würden. Kann das soziale Experiment bestehen?


Mittwoch, 17. Januar
SRF1, 09:05 Uhr, 45 min: Die Griechen - Grosse Völker (Deutschland, 2014) Folge 1
Die moderne Welt hat den alten Griechen eine Menge zu verdanken: die tragischsten Dramen und unterhaltsamsten Komödien, aber auch den Mathematikunterricht. Selbst das Joggen und Marathonlaufen geht auf die Griechen zurück. Und nicht zuletzt ist die Regierungsform der Demokratie das Erbe berühmter Vordenker aus Athen.


Donnerstag, 18: Januar
SWR, 15:15 Uhr, 45 min: Sonnenziele für jede Jahreszeit: Zypern, Kreta, Türkische Ägäis
Wo die Göttin der Liebe, Aphrodite, einst an Land gegangen sein soll, finden heute sonnenhungrige Urlauber ein abwechslungsreiches Ferienziel vor. Gerade außerhalb der Saison, wenn in Nordeuropa alles grau ist, herrschen auf der Mittelmeerinsel angenehme Temperaturen für Aktivitäten, auch etwa für Besuche in einer der zahlreichen Ausgrabungsstätten wie dem Archäologischen Park in Páfos; hier wurden die wohl schönsten Fußbodenmosaiken des antiken Mittelmeerraumes gefunden. Sehenswert: die wunderschöne Halbinsel Ákamas - wo sich Aphrodite und Adonis heimlich beim Bad vergnügt haben sollen. Auch Kreta, die größte Insel Griechenlands, bietet alles, wonach sich blasse Nordlichter sehnen: 300 Sonnentage im Jahr, meilenweite Strände, Retsina in der Taverne und Bouzouki-Klänge zum Abendrot. Kreta war eines der beliebtesten Urlaubsparadiese - bis die Wirtschaftskrise über Griechenland hereinbrach. Dabei hat sich an der Schönheit der Insellandschaft nichts geändert. Die türkische Ägäisküste rings um die Großstadt Izmir punktet mit kleinen Entfernungen: Vom Sandstrand ist es selten weit bis zu einem schattigen Wandergebiet oder berühmten Zeugnissen der reichen Geschichte dieser Region. Neben einem Bummel durch Çesme, Alaçati oder Kusadasi darf natürlich auch eine Tour zu den weitläufigen Ausgrabungsstätten der antiken Stadt Ephesos nicht fehlen.


Freitag, 19. Januar
arte, 13:55 Uhr, 35 min: Die Fahrten des Odysseus  (Frankreich, Italien, USA, 1954)

NDR, 14:15 Uhr, 45 min:  Liebenswerte Urzeitwesen - Griechenlands Schildkröten

Sie waren schon da, als ihre mächtige Verwandtschaft, die Saurier, die Erde unter ihren Säulenbeinen erdröhnen ließ: Schildkröten. In Griechenland gehören sie noch immer zu den Symbolen einer klassisch-schönen Kulturlandschaft. Sie sind da - mit der Selbstverständlichkeit eines lebenden Fossils. Die Tierfilmer Ulrich und Verena Nebelsiek begleiten griechische Landschildkröten durchs Jahr.
Sie erzählen die Geschichte der "Schönen Helena", sind dabei, wenn sich die Schildkrötendame aus ihrem Winterversteck wühlt, berichten von ihrer Umsiedlung, ihren Eingewöhnungsschwierigkeiten im neuen, sicheren Gebiet, ihren Begegnungen mit Hirten, Schlangen und Skorpionen. Der Film zeigt eines der absonderlichsten Paarungsrituale der Tierwelt und beobachtet die ersten Schritte der frisch geschlüpften Reptilienbabys. Die Hauptdarstellerin agiert auf einer der schönsten Bühnen Europas, die Statisten sind Störche, die sich auf Schlangenjagd begeben, Mörtelbienen, Schwalben und immer wieder Menschen. Doch die liebenswerten Urzeitwesen mit den ältesten Heimatrechten Griechenlands haben es schwer in modernen Zeiten. Sie sind zu langsam für Schnellstraßen oder die oft willkürlich gelegten Feuer. An den Flanken des Olymps widmen sich ein deutscher Gleitschirm-Fluglehrer, seine Lebensgefährtin und seine Flugschüler der Rettung verletzter und heimatloser Schildkröten. Sie pflegen invalide Tiere und quartieren vertriebene Schildkröten um. Sie geben ein Beispiel für tatkräftigen Tier- und Artenschutz.


Montag, 22. Januar
phoenix, 06:45 Uhr, 45 min: Griechische Helden der Antike: Jason und die Argonauten (2012)
Jason, der sagenhafte Ursprung aller Action-Helden, führt seine Argonauten an auf der Suche nach dem magischen "Goldenen Vlies". Warum hat dieser Mythos die Phantasie der alten Griechen so sehr beflügelt? Und was machte das "Goldene Vlies" so wertvoll und einzigartig? Welche Aktualität steckt in der 3000 Jahre alte Sage noch heute?

phoenix, 06:00 Uhr, 45 min: Griechische Helden der Antike: Odysseus (2012)
Die griechische Mythologie fasziniert seit 2000 Jahren. Wer kennt sie nicht, die Geschichte von Odysseus? Ist die "Odyssee" vielleicht mehr als nur ein Mythos? Der Film folgt dem König von Ithaka auf seiner abenteuerlichen Reise und spannt den Bogen bis zur Neuzeit.


RaBe, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr: Hellas Radio - die Sendung für Griechen und Griechenlandfreunde.
Jeden zweiten Montag auf RaBe. Empfangsmöglichkeiten siehe unter Hellas Radio


zdf-info, 21:00 Uhr, 45 min: Atlantis - Mythos und Wahrheit (Deutschland, 2015)
Seit der griechische Philosoph Platon den Inselstaat Atlantis beschrieb, reißen die Diskussionen nicht ab: Gab es ein real existierendes, historisches Vorbild für dieses Reich? Oder ist Atlantis nichts als ein Phantasieprodukt? Über die Jahrhunderte wurden immer wieder Versuche unternommen, die geografische Lage des versunkenen Atlantis anhand der Beschreibungen bei Platon ausfindig zu machen. Spekulationen reichten von der minoischen Kultur im Mittelmeerraum über die Nordsee bis hin zu verschiedenen Inseln im Atlantik oder an den Küsten Südamerikas - doch alle Spekulationen und Spurensuchen blieben letztlich vergeblich. Drei Archäologenteams haben sich aufgemacht, um besonders vielversprechende Theorien vor Ort zu untersuchen. Halten sie einer wissenschaftlichen Überprüfung stand, oder wird die Legende von Atlantis auch in Zukunft ihr Geheimnis bewahren?

n-tv, 23:05 Uhr, 55 min: Giganten der Geschichte - Die Akropolis 
Welche Geheimnisse verbergen sich unter den Mauern der Akropolis in Athen? Die Überreste der antiken Stadtfestung sind unglaubliche 2500 Jahre alt. Wie haben es die Menschen damals geschafft, ein derart massives Gebäude zu planen und zu bauen? Wie sah die Akropolis ursprünglich aus? Die Dokumentation gräbt tief in der Geschichte und bringt verblüffende Antworten zu Tage


Dienstag, 23. Janaur
n-tv, 03:15 Uhr, 55 min: Giganten der Geschichte - Die Akropolis


Mittwoch, 24. Januar
n-tv, 05:15 Uhr, 55 min: Giganten der Geschichte - Die Akropolis


Samstag, 26. Januar
hr, 21:00 Uhr, 45 min: Sonnenziele für jede Jahreszeit: Zypern, Kreta und Türkische Ägäis
Wo die Göttin der Liebe, Aphrodite, einst an Land gegangen sein soll, finden heute sonnenhungrige Urlauber ein abwechslungsreiches Ferienziel vor. Gerade außerhalb der Saison, wenn in Nordeuropa alles grau ist, herrschen auf der Mittelmeerinsel angenehme Temperaturen für Aktivitäten, auch etwa für Besuche in einer der zahlreichen Ausgrabungsstätten wie dem Archäologischen Park in Páfos; hier wurden die wohl schönsten Fußbodenmosaiken des antiken Mittelmeerraumes gefunden.
Sehenswert: die wunderschöne Halbinsel Ákamas - wo sich Aphrodite und Adonis heimlich beim Bad vergnügt haben sollen. Auch Kreta, die größte Insel Griechenlands, bietet alles, wonach sich blasse Nordlichter sehnen: 300 Sonnentage im Jahr, meilenweite Strände, Retsina in der Taverne und Bouzouki-Klänge zum Abendrot. Kreta war eines der beliebtesten Urlaubsparadiese - bis die Wirtschaftskrise über Griechenland hereinbrach. Dabei hat sich an der Schönheit der Insellandschaft nichts geändert. Die türkische Ägäisküste rings um die Großstadt Izmir punktet mit kleinen Entfernungen: Vom Sandstrand ist es selten weit bis zu einem schattigen Wandergebiet oder berühmten Zeugnissen der reichen Geschichte dieser Region. Neben einem Bummel durch Çesme, Alaçati oder Kusadasi darf natürlich auch eine Tour zu den weitläufigen Ausgrabungsstätten der antiken Stadt Ephesos nicht fehlen.


Samstag, 27. Januar
hr, 02:20 Uhr, 45 min: Sonnenziele für jede Jahreszeit: Zypern, Kreta und Türkische Ägäis

VOX, 20:15 Uhr, 115min: Kampf der Titanen (USA, 2010)
Eines Tages findet der Fischer Spyros einen kleinen Jungen, der zusammen mit seiner toten Mutter in einem Sarg im Meer ausgesetzt wurde. Er nimmt den Jungen bei sich auf und nennt ihn Perseus. Jahre später beobachtet Perseus, wie Soldaten aus der Stadt Argos eine Statue des Göttervaters Zeus zerstören, um ihre Wut auf die Götterwelt zu demonstrieren. Hades, Gott der Unterwelt, wird geschickt, die Soldaten für ihre Auflehnung zu bestrafen. Doch Hades' Zorn richtet sich ausgerechnet gegen das Schiff, auf dem sich Perseus' Familie befindet. Nur Perseus überlebt den Angriff und wird von einem Schiff aufgegriffen, das ihn nach Argos bringt, wo sich Königin Cassiopeia und ihre Tochter Andromeda ebenfalls gegen die Götter auflehnen und sich selber zu Göttinnen erklären. Wieder erscheint Hades und bestraft nun auch Cassiopeia für ihre Auflehnung mit dem Tod. Zudem kündigt er an, dass er Argos in zehn Tagen von einem monströsen Kraken zerstören lassen will, sollte die Stadt nicht bereit sein, die schöne Andromeda zu opfern. Durch die Halbgöttin Io erfährt Perseus, dass er Zeus' Sohn ist, und beschließt, sich gemeinsam mit Draco und dessen Soldaten auf die Suche nach dem Kopf der Medusa zu machen. Denn der tödliche Blick der Schlangenfrau ist das einzige Mittel gegen den todbringenden Kraken. Hades, der sich die Furcht der Menschen zu Nutze machen möchte, um an Macht zu gewinnen, setzt alles daran, Perseus' Wettlauf gegen die Zeit zu vereiteln.


Sonntag, 28. Januar
arte, 03:05 Uhr, 50 min: Alexander der Große - Der Makedonier (Frankreich, 2011)
Er gilt als einer der größten Helden der Geschichte, eroberte er doch in seinem kurzen Leben (geboren 356 vor Christus in Pella, gestorben 323 vor Christus in Babylon) von Makedonien aus das gesamte persische Reich bis zum Indus und bis nach Ägypten. Er wurde zu einer mythischen Figur, die unzählige Künstler in ihren Werken abbildeten.
Die Dokumentation von Bernard George erzählt die Geschichte Alexanders des Großen im Spiegel der kulturellen Darstellungen und archäologischen Funde.

VOX, 03:30 Uhr, 115min: Kampf der Titanen (USA, 2010)

zdf-info, 18:00 Uhr, 45 min: Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte: Die Suche nach Atlantis (GB 2016)
Atlantis - die sagenumwobene Insel, die einst vom Meer verschlungen worden sein soll, ist eines der größten Rätsel der antiken Welt. Hat der Philosoph Platon nur eine Legende beschrieben? Auf der griechischen Insel Santorin finden Forscher Hinweise auf eine Zivilisation, die schlagartig ausgelöscht wurde.Hat möglicherweise eine verheerende Naturkatastrophe diese Insel zerstört? Lag hier vielleicht einmal das mythische Inselreich Atlantis?

RTL, 20:15 Uhr, 115 min: Hercules (USA 2014)
Hercules wird als Sohn des Gottes Zeus und einer Sterblichen geboren, doch Zeus? Ehefrau Hera akzeptiert den Jungen nicht. Im Mannesalter erklärt sich der Halbgott deshalb dazu bereit, 12 gefährliche Aufgaben zu bestreiten, um sie zufriedenzustellen. Auf seiner Reise durch das Land wird er von der Königstochter Ergenia aufgesucht, die um Hilfe für das Reich ihres Vaters bittet. Hercules und seinen Gefährten wird ein guter Lohn versprochen und so machen sie sich auf den Weg zu König Cotys nach Thrakien. Nachdem sie die Armee des Königs ausgebildet haben, ziehen sie zusammen in die Schlacht gegen den Tyrannen Rhesus, aus der sie als Sieger hervorgehen. Doch dann muss Hercules erfahren, dass er für die falsche Seite gekämpft hat. Als Cotys das merkt, lässt er den Helden und seine Gefährten in den Kerker sperren, wo Hercules von seiner Vergangenheit eingeholt wird. Er kann sich aus seinen Fesseln befreien und lehnt sich gegen Cotys und dessen Armee auf.


Montag, 29. Januar
zdf-info, 03:45 Uhr, 45 min: Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte: Die Suche nach Atlantis (GB 2016)

WDR, 14:00 Uhr, 30 min: Tamina auf Kreuzfahrt im Mittelmeer
Tamina Kallert geht auf Kreuzfahrt im östlichen Mittelmeer. Acht Tage mit vielen Highlights: Venedig, Bari, die Ägäis-Inseln Santorin und Mykonos, Piräus mit einem Ausflug nach Athen, die grüne Insel Korfu, Dubrovnik und wieder zurück nach Venedig. Sie genießt das Leben an Bord mit Sport, Theater und italienischem Galadinner.
Ihr Reisebegleiter ist der Journalist und Kreuzfahrt-Experte Uwe Bahn

WDR, 14:30 Uhr, 45 min: Nordgriechenland - Die unbekannte Schöne
Das Bergmassiv an den Grenzen Nordgriechenlands mit seinen 2500 Meter hohen Gipfeln bezeichnet man auch als das Rückgrat des Landes. Es ist Heimat des Braunbären - mit hohen, schneebedeckten Bergen, von Wäldern umgeben, so weit das Auge reicht, unterbrochen nur von großen Seen wie dem Prespasee. Der 30-jährige Bienenzüchter Nikos Evangelou liebt seine Berge mit ihrer wilden Natur, auch wenn er den Honig seiner Bienen ständig vor den wilden Bären schützen muss.
Sein Dorf vergleicht er mit einem Bienenvolk: Die Menschen arbeiten für die Gemeinschaft und finden so durch die Krise. Unter den jungen Griechen ist eine Generation "Stadtflucht" entstanden, die sich in der Bergwelt Nordgriechenlands neu erfindet. Hier fand die Athenerin Melina Avgerinou nach dem Studium der Theaterwissenschaft ihre Wahlheimat, um Bärenwaisenbabys großzuziehen und auszuwildern. "Andere Länder Europas haben auch große Wälder, aber nicht so viele wilde Tiere wie wir: Bären, Wölfe... Ich bin sehr glücklich, so etwas in Griechenland zu haben", sagt sie. Auch der Hubschrauberpilot Giorgos Papaevangelou verließ Athen, um im Dorf seines Vaters über der tiefsten Schlucht der Welt Hotelier zu werden. Ein Schreiner aus Thessaloniki fand seine Berufung zum Dorfpriester in Nymfaio, einem der schönsten Dörfer Nordgriechenlands, auch weil er Sehnsucht nach dem Schnee seiner Kindheit hatte, nach "Paprika-Kaviar" und wildem Safran. Am Kerkini-See wurde der Geschäftsmann Vassilis, Spitzname "Pelikanos", zum Paten der mehr als 1000 Krauskopf-Pelikane, die hier überwintern. "Der Pelikan hat dem Menschen schon sehr früh gezeigt, wie Flugzeuge fliegen. Hier zeigt er uns, wie sauber unser See ist."

SRF2, 19:05 Uhr, 55 min: Rick Stein - Von Venedig nach Istanbul: Nord-Griechenland (GB 2016)
Rick reist nach Aspraggeli und kommt dort in den Genuss von Kotopita, der besten Hühnerpastete Griechenlands. In Preveza werden die von Rick am frühen Morgen selbstgefangenen Krabben in einer Tomatensauce mit Basilikum und Fetakäse zur griechischen Spezialität Prawn Saganaki zusammengeführt.


Dienstag, 30. Januar
3sat, 05:25 Uhr, 15 min: Die Halbinsel Karpaz - Naturparadies in Nordzypern
Ganz im Osten der Insel Zypern ragt die Halbinsel Karpaz wie ein schmaler Finger in Richtung Syrien. Sie gehört zur Türkischen Republik Nordzypern und steht unter Naturschutz. Bevölkert wird sie vor allem von unzähligen Schafen, Ziegen und wilden Eseln. Wiesen wechseln sich mit typisch mediterraner Macchie ab, riesige Dünenstrände sind nahezu unbebaut. Mitten in der Natur stößt man auf frühchristliche Zeugnisse. Überall ungewohnte Stille. Nicht so im Dorf Dipkarpaz: Im größten Ort auf Karpaz, in dem Türkisch - und Griechisch-Zyprer friedlich nebeneinanderleben und Kirche und Moschee nahe beisammenstehen, herrscht reges Alltagstreiben.

SRF2, 08:45 Uhr, 55 min: Rick Stein - Von Venedig nach Istanbul: Nord-Griechenland (GB 2016)


Mittwoch 31. Januar
SRF2, 19:05 Uhr, 55 min: Rick Stein - Von Venedig nach Istanbul: Nord-Griechenland (GB 2016)


Donnerstag, 1. Februar
SRF2, 09:15 Uhr, 55 min: Rick Stein - Von Venedig nach Istanbul: Nord-Griechenland (GB 2016)

hr, 11:25 Uhr, 45 min: Sonnenziele für jede Jahreszeit: Zypern, Kreta und Türkische Ägäis

one, 14:20 Uhr, 90 min: Endlich Urlaub! (Deutschland, 2005)
Der erfolgreiche Berliner Anwalt Tobias Becker will die verwitwete Architektin Nora Merz heiraten. Die Sache hat nur einen Haken: Tobias kann nicht mit Noras Teenagertochter Julia , und auch zu ihrem kleinen Nachzügler Ben (Jean-Baptiste Vizmathy) findet er keinen Draht. Damit Tobias in seine künftige Vaterrolle hineinwachsen kann, hat Nora - unter heftigem Murren der Kids - einen gemeinsamen Kretaurlaub im traumhaften Ferienhaus mit Pool und Meerblick gebucht. Reif für die Insel ist auch die attraktive Event-Managerin Marion Becker .
Wie in jedem Jahr will sie den Sommerurlaub mit ihrem geschiedenen Mann Tobi und dem gemeinsamen Sohn Philip auf Kreta verbringen - und das möglichst stressfrei. Dummerweise haben beide Familien unter dem Namen 'Tobias Becker' gebucht, und so kommt es zu einer peinlichen Doppelbelegung des Ferienhauses. Schon auf dem Flughafen und bei der Autovermietung sind Becker & Becker aus demselben Grund aneinander geraten und haben sich dabei so richtig 'lieben' gelernt. Während die beiden Teenies Philip und Julia schnell ihre Sympathien füreinander entdecken, erleben die Eltern zunächst das Chaos auf Kreta. Erst als die freundliche Vermieterin Maria die Situation mit zwei Flaschen Raki entspannt, bahnen sich unter der griechischen Sonne neue amouröse Verwicklungen an. Bei einem ausgedehnten nächtlichen Tennismatch bemerken die quirlige Marion und der agile Tobias, dass sie auf derselben Wellenlänge liegen. Nach kleineren und mittleren Katastrophen entdeckt auch Nora ihre Gefühle zu dem bodenständigen Gärtner Tobi, der charmant ist und vor allem sensibel mit Kindern umgeht...


Freitag, 2. Februar
one, 07:05 Uhr, 90 min: Endlich Urlaub! (Deutschland, 2005)

zdf-info, 13:00 Uhr, 45 min: Aufgedeckt - Rätsel der Geschichte: Die Suche nach Atlantis (GB 2016)

SWR, 14:45 Uhr, 20 min: Eisenbahn-Romantik: Pelion-Bahn, Griechenland (Folge 298)

n-tv, 20:15 Uhr, 50 min: Geniale Technik – Brücken
Die Rion-Antirion-Brücke in Griechenland gehört zu den größten Herausforderungen der modernen Ingenieurgeschichte. Trotz extremer Winde, tiefer See und einem hohen Erdbebenrisiko haben sich Ingenieure an den Bau der gigantischen Schrägseilbrücke gewagt. Die Dokumentation gibt einen Einblick in die spannende Arbeit der Brückenbauer und zeigt, welche architektonischen Wunderwerke beim Bau inspirierten.


Samstag, 3. Februar
n-tv, 01:10 Uhr, 50 min: Geniale Technik – Brücken

arte, 01:55 Uhr, 55 min: Magere Jahre, fette Jahre (Frankreich / Griechenland, 2012
Seit vier Jahren kämpft Griechenland mit der schlimmsten Wirtschafts-, Politik - und Finanzkrise seit dem Zweiten Weltkrieg. Das hat Dimitris Tsiganos aus Messina zunächst wenig zu spüren bekommen. Dimitris, der sich als großer Fan von Westernfilmen Mitsigan nennen lässt, ist ein sehr moderner Landwirt. Die Farm des ausgewiesenen Kenners von Philosophie, Film und Literatur ist eine der größten im Südwesten Griechenlands und trägt den Namen "Magere Jahre, fette Jahre".Dass sein Betrieb trotz der Krise floriert, verdankt Dimitris dem Verkauf und Export von Melonen und Eisbergsalaten. Doch als seine Mutter stirbt und ein plötzlicher Wetterumschwung im selben Jahr seine ganze Ernte vernichtet, steht er - ganz wie sein Heimatland - von einem Tag auf den anderen mit leeren Händen da. Kurzerhand steigt Dimitris in seinen Lieferwagen und fährt durch die Region, um seine Freunde zu besuchen und herauszufinden, was die Menschen leiden lässt, aber auch, was sie ermutigt und ihnen Freude schenkt. Dieses sanft-melancholische Roadmovie durch den griechischen "Wilden Westen" gibt authentische Einblicke in das Leben der Griechen und zeigt treffend und einfühlsam, wie sie mit der derzeit so schwierigen Situation im Land umgehen.

arte, 02:50 Uhr, 50 min: Kleines Land (Frankreich / Griechenland, 2012)
Unter Arbeitslosigkeit, Finanzdebakel und Sparpolitik leiden in Griechenland vor allem die Jugendlichen. 52,7 Prozent der 15 - bis 24-jährigen vorzeitigen Schulabgänger sind arbeitslos, in der Altersgruppe der 25 - bis 29-Jährigen sind mehr als ein Drittel ohne Arbeit. Das gilt auch für Athen. Immer mehr junge Griechen verlassen daher die Hauptstadt, um auf dem Land ein neues Leben zu beginnen. Dort sehen sie die Möglichkeit, sich etwas Eigenes aufzubauen. Die Dokumentation begleitet den Informatikingenieur Theodoros, der aus Athen auf die Insel Ikaria im Ägäischen Meer gezogen ist. Dort hat er seine gesamten Ersparnisse in eine Ruine und in Landwirtschaftsmaschinen im Wert von 4.000 Euro investiert. Doch das Bauernleben ist schwerer als er dachte: Als der Sommer kommt, vernichtet die Trockenheit alles, was er geschaffen hat. Theodoros ist ruiniert und entmutigt.Doch zum Glück kommen die Inselbewohner ihm und den anderen "Stadtflüchtlingen" zu Hilfe. Ikaria ist eine ungewöhnliche Insel: Da hier erstaunlich viele Menschen bei guter Gesundheit das hundertste Lebensjahr erreichen, ist das "kleine Land" immer wieder Gegenstand wissenschaftlicher Studien aus der ganzen Welt. Warum sind die Inselbewohner so glücklich und ausgeglichen? Liegt es an der besonderen Ernährung oder an der solidarischen Gesellschaft, am Klima oder an dem besonderen Tagesrhythmus, der den Menschen hier ausnehmend viel Zeit zum Leben lässt? Auf jeden Fall sehen sich die jungen Menschen in ihrer Entscheidung bestätigt: Weit weg von Athen und der Krise ist Ikaria der richtige Ort, um noch einmal ganz von vorn zu beginnen.

n-tv, 14:10 Uhr, 50 min: Geniale Technik – Brücken

VOX, 20:15 Uhr, 110 min: Zorn der Titanen (USA, 2012)
Zehn Jahre sind vergangen, seit Halbgott Perseus den monströsen Kraken besiegt hat. Seitdem hat der tapfere Krieger seine Waffe niedergelegt und lebt mit seinem Sohn Helios als friedlicher Fischer. Die schwindende Götter-Verehrung des Volkes führt jedoch dazu, dass die Macht der Gottheiten zunehmend verfällt. Der von Göttervater Zeus verbannte Hades macht sich die Schwäche zu Nutze und entführt Zeus in die Unterwelt, um ihn dort als Preis für die eigene Unsterblichkeit dem monströsen Kronos zu opfern. Die Freilassung des flammenden Ungeheuers aus seinem Gefängnis Tartarus bedeutet jedoch den totalen Untergang der Menschheit und nur einer scheint dieses Schicksal abwenden zu können. Gemeinsam mit einer Handvoll Kampfgefährten macht sich Perseus auf, die bevorstehende Apokalypse zu verhindern. Die Reise zum Mittelpunkt der Erde führt die Gruppe zu einer unglaublichen Zyklopeninsel, das gigantische, unterirdische Steinlabyrinth des Minotaurus bis in die Hölle...


Sonntag, 4. Februar
VOX, 03:25 Uhr, 110 min: Zorn der Titanen (USA, 2012)

n-tv, 04:35 Uhr, 50 min: Geniale Technik – Brücken

arte, 08:45 Uhr, 25 min: Im Lauf der Zeit: Die Olympischen Spiele - Spiegel der Gesellschaft (Frankreich, 2017)
Die Olympischen Spiele der Antike wurden alle vier Jahre im griechischen Olympia veranstaltet. Sie waren das Großereignis schlechthin. Im Jahr 392 nach Christus wurden die Wettkämpfe zu Ehren griechischer Götter im Römischen Reich verboten und fielen dem Vergessen anheim. Erst Ende des 19. Jahrhunderts regte Baron Pierre de Coubertin an, die olympische Idee wiederzubeleben und die Wettkämpfe erneut auszutragen.
Die ersten Olympischen Sommerspiele der Neuzeit fanden 1896 symbolträchtig in Griechenland statt. Heute schaut die ganze Welt zu, wenn alle vier Jahre das Olympische Feuer brennt. Doch mittlerweile verblassen die ursprünglichen olympischen Ideale hinter der Kommerzialisierung und Professionalisierung des Sports.

one, 14:05 Uhr, 90 min: Endlich Urlaub! (Deutschland, 2005)


Montag, 5. Februar
BR, 11:55 Uhr, 45 min: Sonnenziele für jede Jahreszeit: Zypern, Kreta und Türkische Ägäis


RaBe, 19:00 Uhr - 20:00 Uhr: Hellas Radio - die Sendung für Griechen und Griechenlandfreunde.
Jeden zweiten Montag auf RaBe. Empfangsmöglichkeiten siehe unter Hellas Radio