GR-Flagge
Hellasfreunde Bern
Postadresse: Kulturelle Vereinigung der Hellasfreunde,  CH-3000 Bern (Schweiz)
CH-Flagge

BE-Flagge

    
Home
 
Unser Verein

Στα Ελληνικά
Mitglied werden
     
Andere Vereine
Hellas Radio
  
TV und Radio
Veranstaltungen

Jahresprogramm

Rückblick neu

Rückblick ewig
Info-Bulletin

 
Griechisch Essen

Einkaufen

Reisen

Freizeit
Geschenke

Links
TV- und Radio-Tipps

TV: Zusätzliche TV-Tipps finden Sie, unter www.tvinfo.dewww.tvtv.de  oder www.tvtv.ch, je unter den Stichwörtern "Griechenland", "griechisch", "Zypern", etc.  Spezielle Tipps sind mit gelber Schrift markiert.


Radio: Im Gegensatz zu TV-Sendungen, für die es auf dem Internet verschiedene Suchmaschinen gibt, ist es sehr schwierig im Voraus Radiosendungen über Griechenland zu finden. Mir ist es zumindest bis heute nur selten gelungen. Für Tipps bin ich dankbar. Eine Alternative ist das Radio hören über Internet, z.B: Hellas-Radio (Details siehe unter Hellas Radio)


Montag, 25. Januar

Servus-TV, 01:40 Uhr, 60 min: Verborgene Städte - Athen (2/3) (Großbritannien, 2018)
Unter der Leitung des Briten Michael Scott taucht ein Team von Historikern und Archäologen ein in die sprichwörtliche Unterwelt, die unter den ältesten Städten der Welt befindliche Infrastruktur, um mit neuesten bildgebenden Technologien die geheimen Gänge und Orte zu erforschen und die versteckten Schätze der Antike zu Tage zu fördern.

Servus-TV, 10:30 Uhr, 60 min: Verborgene Städte - Athen (2/3) (Großbritannien, 2018)


Mittwoch, 27: Januar

Anix-HD, 19:00 Uhr, 30 min: Der Geschmack Europas - Das griechische Epirus
Die ORF-Sendereihe erkundet die kulinarischen Kulturen unseres Kontinents - ein Streifzug durch europäische Regionen und ihre Küchen, der geschichtliche, landschaftliche, geografische und kulturelle Hintergründe einfließen lässt. Lojze Wieser beschreitet in dieser Folge in Epirus, einer geschichtsträchtigen Region im Nordwesten Griechenlands, antike Pfade und reist von Ioannina über Metsovo ins Pindusgebirge hin zur Vigoschlucht. Auf seiner Reise befragt er das neue Orakel von Dodoni, steigt hinab in die Tiefen des Hades, lauscht archaischen Hirtenliedern, tanzt Sirtaki und kocht Magiritsa - eine traditionelle Suppe, die nach den orthodoxen Osternachts-Feierlichkeiten gereicht wird.



Donnerstag, 28. Januar

Anixe-HD, 06:00 Uhr, 30 min: Der Geschmack Europas - Das griechische Epirus

3sat, 13:20 Uhr, 45 min: Griechenland von Insel zu Insel: Die Kykladen (Folge 1)

3sat, 14:05 Uhr, 45 min: Griechenland von Insel zu Insel: Dodekanes (Folge 2)

3sat, 14:50 Uhr, 45 min: Griechenland von Insel zu Insel: Kreta (Folge 3)

3sat, 15:35 Uhr, 45 min: Griechenland von Insel zu Insel: Die ionischen Inseln (Folge 4)

SRF1, 15:35 Uhr, 80 min: Hydra - Ein geschütztes Paradies (Frankreich, 2016)
Wer Hydra erkunden will, muss zu Fuss gehen. Seit Jahrzehnten ist der motorisierte Verkehr von der griechischen Insel verbannt. Maultiere und Esel transportieren sämtliche Güter. Ende Juni, wenn das traditionelle Fest «Miaoulia» gefeiert wird, gibt es für Mensch und Tier jede Menge zu tun.


3sat, 16:15 Uhr, 45 min: Griechenland von Insel zu Insel: Der Peloponnes (Folge 5)



Freitag, 29. Januar

3sat, 03:55 Uhr, 45 min: Griechenland von Insel zu Insel: Die Kykladen (Folge 1)

3sat, 04:40 Uhr, 45 min: Griechenland von Insel zu Insel: Dodekanes (Folge 2)

3sat, 05:25 Uhr, 45 min: Griechenland von Insel zu Insel: Kreta (Folge 3)

3sat, 13:25 Uhr, 40 min: Griechenland  - von den Gipfeln bis ans Meer: Epirus (Folge 1)

3sat, 14:05 Uhr, 45 min: Griechenland  - von den Gipfeln bis ans Meer: Thessalien (Folge 2)

3sat, 14:50 Uhr, 45 min: Griechenland  - von den Gipfeln bis ans Meer: Thessaloniki und Chalkidiki (Folge 3)

3sat, 15:35 Uhr, 40 min: Griechenland  - von den Gipfeln bis ans Meer: Ostmazedonien und Thrakien (Folge 4)

3sat, 16:15 Uhr, 45 min: Griechenland  - von den Gipfeln bis ans Meer: Südküste und Attika (Folge 5)


Samstag, 30. Januar


n-TV, 14:10 Uhr, 50 min: Giganten der Geschichte - Die Akropolis (Großbritannien, 2016)
Welche Geheimnisse verbergen sich unter den Mauern der Akropolis in Athen? Die Überreste der antiken Stadtfestung sind unglaubliche 2500 Jahre alt. Wie haben es die Menschen damals geschafft, ein derart massives Gebäude zu planen und zu errichten? Wie sah die Akropolis ursprünglich aus? Die Dokumentation gräbt tief in der Geschichte des antiken Bauwerks und bringt dabei verblüffende Antworten zu Tage.



Sonntag, 31. Januar

Arte, 03:25 Uhr, 30 min: Die großen Mythen - Die Ilias: Der Apfel der Zwietracht (Frankreich, 2018)

Arte, 12:15 Uhr, 30 min: Die großen Mythen - Die Ilias: Das Trojanische Pferd (Frankreich, 2018)

Arte, 12:45 Uhr, 30 min: Die großen Mythen - Die Ilias: Sieg oder Tod (Frankreich, 2018)


WDR, 20:15 Uhr, 90 min: Wunderschön! Peloponnes im Frühling

Die griechischen Götter meinten es gut mit dem Peloponnes: Im Frühling blühen in den grünen Tälern die Wildkräuter, auf den Gipfeln des Taygetos-Gebirges liegt noch Schnee, und das Meer hat schon Badetemperatur. Auf der Halbinsel mit den fünf Fingern im Süden von Griechenland hält sich der Besucherandrang in Grenzen - außer in Olympia und einigen anderen antiken Stätten.
In den Bergdörfern scheint die Zeit stehengeblieben zu sein; und in den Hafenstädten ist Platz in den Cafés. Uralte Traditionen und magische Orte - davon gibt es viele auf dem Peloponnes. Andrea Grießmann ist mittendrin: bei einer Prozession zu Ehren des Hl. Nikolaus samt Festmahl auf dem Dorfplatz ebenso wie bei einer Wanderung durch den ältesten gepflanzten Eichenwald des Balkans, wo einst Herakles den Erymanthischen Eber jagte.



Montag, 1. Februar

Servus-TV, 04:20 Uhr, 65 min: Auf legendären Routen: Das Mittelmeer - Auf den Spuren des Odysseus (Frankreich, 2014)
Vor 3000 Jahren hat der griechische Dichter Homer die „Odyssee“ verfasst. Darin schildert er die Abenteuer des Königs Odysseus von Ithaka und seinen Gefährten auf der Heimkehr aus dem Trojanischen Krieg. Die Dokumentation begibt sich auf die Spuren von Odysseus, von der Türkei, über Tunesien, Italien, Spanien, Gibraltar bis nach Griechenland und begegnet den Menschen, die von ihrem Leben, aber auch von dem Mythos der Odyssee erzählen. Denn die „Odyssee“ stellt bis in die Gegenwart eine unerschöpfliche Inspirationsquelle für die Menschen dar.

3sat, 10:20 Uhr, 45 min: Griechenland  - von den Gipfeln bis ans Meer: Epirus (Folge 1)

3sat, 11:05 Uhr, 45 min: Griechenland  - von den Gipfeln bis ans Meer: Thessalien (Folge 2)

3sat, 11:50 Uhr, 25 min: Zu Tisch ... auf Kreta
Bedächtig pflückt Iannis Iannutsos am Rande der Messara-Ebene Eukalyptusblätter. Die Intensität des Lichts und die Schönheit der Landschaft haben ihn dazu bewogen, in den Süden Kretas zu ziehen. Schon vor mehr als 4000 Jahren besiedelten die Minoer die fruchtbare Gegend, in der heute Iannis Iannutsos mit seiner Familie lebt.
 „Zu Tisch auf ... Kreta“ erzählt vom Leben und Alltag des Kräuterhändlers, seiner Frau Chrissa und ihren Kindern Anna und Dimitris. Pflanzen und Gewürze, ihr Geschmack und ihre heilende Wirkung hatten Iannis schon immer fasziniert. Doch beruflich ging er zunächst einen anderen Weg. Er lernte das Druckerhandwerk, wurde später Kneipenwirt, Werbeagent und dann Hausmann. Nach ein paar Jahren verwirklichte er aber seinen Traum: Im kleinen Bergdörfchen Kouses übernahm er eine alte Dorfkneipe, renovierte sie und eröffnete seinen Laden, das Kräuterparadies „Botano“. Während Iannis dort Heilpflanzen verkauft, sorgt Chrissa für das leibliche Wohl der Familie: Sie kocht ein typisches Schneckengericht, brät Tomatenpuffer, Zucchiniblüten und Käsetaschen in Olivenöl. Am Anfang waren nicht alle Dorfbewohner damit einverstanden, dass Iannis Iannutsos die traditionelle Kneipe in ein Kräuterzentrum verwandelte. Doch seitdem nebenan eine neue Bar aufgemacht hat, ist der Dorffrieden wiederhergestellt. In Iannis‘ Laden reichen die Regale bis unter die Decke: Seltene Tees, exotische Gewürze und intensiv duftende Blätter stapeln sich in großen Gläsern. Wenn er die Menschen berät, ist Iannis Iannutsos mit Leib und Seele bei der Sache. Nach anfänglichen Schwierigkeiten ist er mittlerweile zuversichtlich, dass sein Laden überlebt. Denn nicht nur Touristen finden inzwischen den Weg in das abgelegene Dorf, um sich Kräutermischungen zu kaufen, sondern auch mehr und mehr Einheimische lassen sich von Iannis beraten. In der Gegend hat sich herumgesprochen, dass er die alte, fast vergessene Volkstradition, Krankheiten mit natürlichen Mitteln zu heilen, am Leben erhält. Der Film verfolgt mit Sympathie und Neugierde, wie Iannis Iannutsos seinen Traum vom anderen Leben im Süden Kretas in die Tat umsetzt.

Hinweis


n-tv, 14:10 Uhr, 50 min: Giganten der Geschichte - Die Akropolis (Großbritannien, 2016)
Welche Geheimnisse verbergen sich unter den Mauern der Akropolis in Athen? Die Überreste der antiken Stadtfestung sind unglaubliche 2500 Jahre alt. Wie haben es die Menschen damals geschafft, ein derart massives Gebäude zu planen und zu errichten? Wie sah die Akropolis ursprünglich aus? Die Dokumentation gräbt tief in der Geschichte des antiken Bauwerks und bringt dabei verblüffende Antworten zu Tage

Servus-TV, 14:15 Uhr, 65 min: Auf legendären Routen: Das Mittelmeer - Auf den Spuren des Odysseus (Frankreich, 2014).

HELLAS RADIO, 19:00 bis 20:00 Uhr: Die Sendung für Griechen und Griechenlandfreunde auf RaBe
Jeden zweite Montag von 19:00 bis 20:00 Uhr auf UKW 95,6 MHz oder auf DAB - oder auf Internet https://rabe.ch



Freitag, 5. Februar

SWR, 12:30 Uhr, 100 min: Unter weißen Segeln - Odyssee der Herzen (Deutschland, 2005)
Susanne Stellmann hat sich ihre Hochzeit mit dem Griechen Stavros wahrlich anders vorgestellt: Noch während des Polterabends in Athen wird sie mit K.-o.-Tropfen außer Gefecht gesetzt und fällt aus allen Wolken, als sie und Stavros am nächsten Morgen auf hoher See erwachen. Stavros‘ Mutter Calypso hat sich die „Entführung“ ausgedacht, um das Brautpaar während einer vorgezogenen Hochzeitsreise zu prüfen.

 Als sich herausstellt, dass auch noch Stavros‘ attraktive Ex-Freundinnen Christina und Manu mit an Bord sind, spitzt sich die ohnehin angespannte Situation zu. Während die „Star Flyer“ neuen Urlaubsabenteuern entgegen segelt, kommt es an Bord des luxuriösen Kreuzfahrtschiffes zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen griechischen und deutschen Temperamenten. „Odyssee der Herzen“ erzählt die Geschichten der erfolgreichen Filmreihe „Unter weißen Segeln“, diesmal mit den Hauptdarsteller*innen Michaela May, Fritz Wepper, Juraj Kukura, Renan Demirkan, Annett Renneberg und Simon Verhoeven als griechisch-deutsche Hochzeitsgesellschaft.

Servus-TV, 16:20 Uhr, 60 min: Frozen Ambrosia - ein Winterabenteuer in Griechenland (USA, 2016)
Griechenland ist hierzulande vor allem als Bade- und Sonnenparadies bekannt. Doch in dem Land am Mittelmeer gibt es auch hohe Berge und eine lebhafte Wintersportszene mit herrlichen Ski- und Snowboardpisten. Der US-Filmemacher mit griechischer Abstammung Constantine Papanicolaou präsentiert diese unbekannte Seite Griechenlands und erkundet dabei eine zauberhafte Winterlandschaft. Unterstützt wird er von zahlreichen Bekannten und Freunden, aber auch von Sportlern und Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft Griechenlands. Um mit den großen ökonomischen Problemen in den Skigebieten fertig zu werden, hat sich die Oreivatiko Ski-Bewegung gegründet. Ihr Ziel ist, eine alternative, umweltfreundlichere Art des Wintersports zu etablieren. Dank des optimistischen Wesens und der Lebensfreude der Griechen sind hoffnungsvolle Anfänge gemacht.

Arte, 18:30 Uhr, 50 min: Märkte - Im Bauch von Thessaloniki: Der Kapani-Markt (Deutschland, 2020)
Der Kapani-Markt mitten in der griechischen Stadt Thessaloniki ist chaotisch und eindrucksvoll und widersetzt sich den Veränderungen, die die globale Fast-Food-Kultur in die Stadt bringt. Tag für Tag versorgt er die Bewohner der Stadt mit einfachen, aber authentischen und frischen Lebensmitteln. Einst galt Thessaloniki als das „Jerusalem des Balkans“, und so mischen sich auf dem Kapani die kulinarischen Traditionen des Balkans mit griechischen, sephardischen und türkischen Einflüssen. Das Ergebnis ist eine reiche kulinarische Tradition. Der charmante Händler Harilaos bietet Trockenfrüchte, Nüsse und andere Köstlichkeiten an und legt ganz besonderen Wert auf Qualität. Viele seiner Lieferanten kennt er persönlich, darunter Stavros, der ihn mit Süßigkeiten aus selbst angebautem Sesam versorgt. Evripides, der auf dem Markt groß geworden ist, serviert in seiner Bar den frischesten Kaffee und köstlich-vielfältige Meze-Häppchen. Er hofft, dass eines Tages seine Kinder das Café übernehmen. Das Angebot auf dem Markt reicht von Paprika aus der Region bis zu frischem Fisch. Auch wer Süßes sucht, wird fündig: Die Konditorin Fotini verkauft seit vielen Jahren köstliches mit Sirup getränktes Gebäck, dessen Zubereitung sie von ihrer Großmutter gelernt hat und für das sie selbst bei im Ausland lebenden Griechen bekannt ist. Und die Restaurantbesitzerin Despoina folgt bei der Zubereitung ihrer Speisen den Grundsätzen von Slow Food - da ist sie am Kapani mit seiner regionalen Vielfalt genau an der Quelle.



Samstag, 6. Februar

Arte, 03:00 Uhr, 30 min: Die großen Mythen - Die Ilias: Sieg oder Tod (Frankreich, 2018)

Arte, 10:55 Uhr, 60 min: Stadt Land Kunst Spezial - Kykladen (Frankreich, 2021)
1: Das blaue Griechenland von Albert Camus - 2: Santorini: Berauschende Kykladeninsel - 3: Der Aufstand von Mykonos



Sonntag, 7. Februar

SWR, 04:15 Uhr, 100 min: Unter weißen Segeln - Odyssee der Herzen (Deutschland, 2005)

WDR, 05:00 Uhr, 90 min: Wunderschön! Peloponnes im Frühling

Arte, 12:50 Uhr, 15 min: Die großen Mythen - Auf der Suche nach Odysseus (Frankreich, 2020)
Vor zehn Jahren wurde Troja von den Griechen überrannt und ist bis auf die Grundmauern abgebrannt. Die Griechen haben die Stadt nicht so sehr aufgrund ihrer Stärke, sondern durch eine List erobert: mit Hilfe eines hölzernen Pferdes - einer Erfindung des genialen Odysseus. Neben den Abertausenden von Trojanern fielen auch viele tapfere griechische Krieger.

Nach dem sinnlosen Morden von Troja versucht Odysseus auf seine Heimatinsel Ithaka zurückkehren. Während Odysseus sich auf eine lange Irrfahrt voller Hindernissen begibt, wird seine Frau Penelope von Freiern bestürmt. Sie wollen Odysseus den Thron streitig machen. Odysseus‘ Sohn Telemachos macht sich auf nach Sparta, wo er sich erhofft, von König Menelaos Auskunft über seinen verschwundenen Vater zu bekommen

Arte, 13:20 Uhr, 15 min: Die großen Mythen - Der Zorn der Götter (Frankreich, 2020)
Seit zehn Jahren versucht Odysseus vergeblich auf seine Heimatinsel Ithaka zurückzukehren. Die grausamen Erlebnisse des Massakers von Troja mit all den sinnlos geopferten Menschen haben Odysseus von den Göttern entfremdet: Odysseus kann nicht mehr an sie glauben und zieht damit den Zorn des Zeus auf sich. Auf seiner langen Irrfahrt gerät er in schwere Stürme, begibt sich in die Unterwelt und bietet furchterregenden Wesen wie den Zyklopen, den Sirenen oder Charybdis und Skylla die Stirn. Zu Hause im Königreich widersetzt sich derweil seine Frau Penelope den Freiern, die es auf seinen Thron abgesehen haben. Wird Odysseus beweisen, dass die Menschen keine Götter mehr brauchen?


Montag, 8. Februar

ZDF-info, 19:30 Uhr, 45 min: Mythen und Monster - Minotaurus (USA, 2018)
Halb Mann, halb Stier - der Minotaurus ist ein furchterregendes Wesen aus der Mythologie. Doch Funde auf der Insel Kreta werfen die Frage auf: Ist die Geschichte am Ende wahr? Die Legende des Minotaurus ist eine der berühmtesten der griechischen Mythologie. Ihr zufolge lebte das Monster in einem riesigen Labyrinth auf Kreta und ernährte sich von Menschenopfern.
Gibt es historische Anhaltspunkte, die die Entstehung dieser Legende erklären? Überreste von geopferten Menschen auf Kreta und der Schädel einer riesigen, ausgestorbenen Stier-Art deuten darauf hin, dass mehr an dieser Geschichte dran ist, als bisher gedacht. Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Minotaurus und dem Untergang einer der ältesten europäischen Zivilisationen - den Minoern? Die Dokumentation führt zahlreiche Aspekte der Legende auf ihren historischen Ursprung zurück und erklärt die Bedeutung dieses Furcht einflößenden Monsters.



Dienstag, 9. Februar

ZDF-Info, 00:00 Uhr, 45 min: Mythen und Monster - Zyklop (USA, 2018)
Der gigantische einäugige Zyklop gehört zu den berühmtesten Geschöpfen der griechischen Mythologie. Forscher wollen herausfinden, ob die Legende auf wahren Begebenheiten beruht. Die Griechen glaubten, Zyklopen würden Waffen für die Götter schmieden und allein mit Muskelkraft ganze Bauwerke auf einem Berg erschaffen.
Wie ist diese Vorstellung entstanden? Haben Knochen prähistorischer Tiere die Griechen veranlasst, an Riesenmenschen zu glauben? Experten zeigen, dass die Legende von den Zyklopen auf Erfahrungen aus der Realität gründen könnte. Schädel einer ausgestorbenen Elefantenart weisen Merkmale auf, die zur Deutung geführt haben könnten, es handele sich um ein einäugiges Wesen. Auch heute noch gibt es Menschen mit Riesenwuchs, und in der Eisenzeit haben Schmiede dieselbe körperlich schwere Arbeit verrichtet, die von Zyklopen überliefert ist. Auch die engen Verwandten des Homo sapiens - die Neandertaler - könnten in den Mythos eingeflossen sein. Sie lebten in Höhlen und sind für ihren Kannibalismus bekannt. Nicht zuletzt diente der Zyklop den alten Griechen als ästhetischer Gegensatz zur vollendeten Schönheit, nach der sie in Kunst und Architektur strebten.



Freitag, 12. Februar

ANIXE-HD, 16:40 Uhr, 25 min: ANIXE auf Reisen - Zypern mit Falk-Willy Wild


Samstag, 13. Februar

BR, 09:30 Uhr, 30 min: Welt der Tiere - Pottwale - Riesen im Mittelmeer (Deutschland, 2014)
Nur noch rund 200 Pottwale leben noch im östlichen Mittelmeer. Ein Filmteam hat die leidenschaftliche Pottwalforscherin Evi Tsougiopoulou begleitet. Evi Tsougiopoulou hat ihr Leben den Pottwalen des Mittelmeers gewidmet. Eine Sisyphusarbeit, denn nur noch rund 200 Pottwale leben noch im östlichen Mittelmeer. Knapp 1.000 sind es im ganzen Mittelmeer. Sie zu finden, ähnelt der Suche nach einer Stecknadel im Heuhaufen. Evi Tsougiopoulou ist unterwegs am Hellenischen Graben - über 1.000 Kilometer wissenschaftliche Terra incognita. Nur hier, wo das Mittelmeer am tiefsten ist, können Tiefseejäger wie Pottwale ausreichend Nahrung finden. Evi Tsougiopoulous akustische und visuelle Beobachtungsresultate ergaben, dass Pottwale das ganze Jahr an der südwestlichen Küste von Kreta leben. In den folgenden Jahren stellte sich heraus, dass sich in Abhängigkeit der Saison einzelne Tiere oder kleine Gruppen von jungen und reifen Männchen sowie Weibchen mit ihren Jungen in diesem Gebiet aufhalten. Der Hellenische Graben ist damit eines der seltenen Gebiete auf der Welt, wo Weibchen mit Jungtieren und einzelne Männchen das ganze Jahr nebeneinander leben. Die Nahrungsaufnahme und auch die Fortpflanzung finden entlang des Grabens statt. Doch immer wieder gerät Evi Tsougiopoulou ins Zweifeln, ob die Zahlen stimmen. Auf ihrer letzten fast dreiwöchigen Forschungsfahrt hat sie nur 17 Pottwale registriert - auf einem weiteren, knapp 900 Kilometer langen Kreuzkurs bis nach Sizilien keinen einzigen. Auch für den Pottwal gilt: Treibnetzfischerei, Klimawandel und Umweltverschmutzung dezimieren die Bestände immer mehr.



Sonntag, 14. Februar

Arte, 11:15 Uhr, 25 min: Die großen Mythen – Der Fluch des Zyklopen (Frankreich, 2020)
Die Doku-Reihe über das antike Griechenland begibt sich auf eine spannende Suche nach den Gründungsmythen unserer Zivilisation. Polyphem, der Zyklop, hat Odysseus und dessen Männer in seiner Höhle eingeschlossen. An Flucht ist nicht einmal zu denken. Die Seeleute haben sich in den hintersten Winkel der Grotte verkrochen und sterben fast vor Angst.  Drei von ihnen hat der schreckliche einäugige Riese bereits getötet - und dabei alle Gesetze der Gastfreundschaft missachtet, die den Griechen heilig sind. Nun fürchtet jeder, der Nächste zu sein. Alle beten und flehen zu den Göttern. Dabei hatte Eurylochos, der Tapferste der Tapferen, den König von Ithaka doch vor den Gefahren gewarnt, die auf dieser Insel lauern ...

Arte, 11:40 Uhr, 30 min: Die großen Mythen - In den Fängen der Kirke (Frankreich, 2020)
Die Doku-Reihe über das antike Griechenland begibt sich auf eine spannende Suche nach den Gründungsmythen unserer Zivilisation. Seit Aiolos, der Herr der Winde, ihnen jede weitere Hilfe verwehrt hat, treiben Odysseus und seine Männer über die Meere - ziellos, mutlos, hoffnungslos. Während Odysseus den Zorn der Götter zu spüren bekommt, bleibt sein Thron in Ithaka leer und verwaist. Seine Frau Penelope hat seit vielen Jahren kein Lebenszeichen mehr von Odysseus erhalten. Schon seit geraumer Zeit munkelt man, er sei tot. Umgekommen auf dem Heimweg, womöglich durch einen Sturm, der seine Schiffe zerschellen ließ und in die Tiefe riss. Trotzdem hat Penelope die Hoffnung nicht aufgegeben ...


Montag, 15. Februar

HELLAS RADIO, 19:00 bis 20:00 Uhr: Die Sendung für Griechen und Griechenlandfreunde auf RaBe
Jeden zweite Montag von 19:00 bis 20:00 Uhr auf UKW 95,6 MHz oder auf DAB - oder auf Internet 
https://rabe.ch

Servus-TV, 21:15 Uhr, 60 min: Frozen Ambrosia - ein Winterabenteuer in Griechenland (USA, 2016)
Griechenland ist hierzulande vor allem als Bade- und Sonnenparadies bekannt. Doch in dem Land am Mittelmeer gibt es auch hohe Berge und eine lebhafte Wintersportszene mit herrlichen Ski- und Snowboardpisten. Der US-Filmemacher mit griechischer Abstammung Constantine Papanicolaou präsentiert diese unbekannte Seite Griechenlands und erkundet dabei eine zauberhafte Winterlandschaft. Unterstützt wird er von zahlreichen Bekannten und Freunden, aber auch von Sportlern und Persönlichkeiten aus Kultur und Wirtschaft Griechenlands. Um mit den großen ökonomischen Problemen in den Skigebieten fertig zu werden, hat sich die Oreivatiko Ski-Bewegung gegründet. Ihr Ziel ist, eine alternative, umweltfreundlichere Art des Wintersports zu etablieren. Dank des optimistischen Wesens und der Lebensfreude der Griechen sind hoffnungsvolle Anfänge gemacht.

Spiegel-TV Wissen, 23:35 Uhr, 30 min: Die letzten Schwammtaucher (Deutschland, 2020)
Über Jahrhunderte war die griechische Insel Kalymnos Hochburg der Schwammtaucher. In der ganzen Welt galten sie als tollkühne Taucher mit erstaunlichem Lungenvolumen. Heute sterben die Schwämme im Mittelmeer. Umweltverschmutzung und Klimaerwärmung werden dafür verantwortlich gemacht. Wenn aber die Schwämme sterben, was wird dann aus den berühmten Schwammtauchern von Kalymnos?



Dienstag, 16. Februar

Servus-TV, 00:10 Uhr, 60 min: Frozen Ambrosia - ein Winterabenteuer in Griechenland (USA, 2016)

Spiegel-TV Wissen 04:10 Uhr, 30 min: Die letzten Schwammtaucher (Deutschland, 2020)

ZDF-Info, 09:00 Uhr, 45 min: Mythen und Monster - Zyklop (USA, 2018)

ZDF-info, 10:30 Uhr, 45 min: Mythen und Monster - Minotaurus (USA, 2018)


Samstag, 20. Februar

ZDF-Info, 04:45 Uhr, 45 min: Mythen und Monster - Zyklop (USA, 2018)

ZDF-info, 06:15 Uhr, 45 min: Mythen und Monster - Minotaurus (USA, 2018)